Über Mario Di Carlo

Mario Di Carlo wurde als Sohn italienischer Einwanderer 1970 in Mannheim geboren, er wuchs zweisprachig auf, studierte Politische Wissenschaft, Italianistik, und Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Mannheim und Regie an der Dokumentarfilmschule Zelig in Bozen (Italien). Er ist seit 2001 als freier Regisseur tätig und arbeitet als Medienpädagoge für medien+bildung.com.

Festivalteilnahmen/Preise:
Seine Dokumentarfilme Catenaccio in Mannheim (2001) und deutschland wäre meine richtige heimat...(2003) liefen auf diversen internationalen Filmfestivals: Beirut Docudays (technical achievment award), Montecatini Filmvideo, Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg, Filmfestival Türkei/Deutschland, Nürnberg, Sunny Side of Doc, Marseilles, Medfilmfestival Rom, Golden Chest, Sofia, Mittelmeer und Sahel Festival, Internationales Filmfestival Luzern, Beijing Film Academy, u.a.

Der Film „Catenaccio in Mannheim" ist Teil des ausleihbaren Filmpaketes des Goethe-Instituts in Italien „Weg der Hoffnung – Die Migration im deutsch-italienischen Film".

Der Film „deutschland wäre meine richtige heimat..." wird deutschlandweit bei interkulturellen Trainings eingesetzt und ist u.a. aus der Vielfalt-Mediathek des DGB ausleihbar.

Der Film „Heimspiel – Schiller zurück in Mannheim" hatte seine Premiere auf dem Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg im Jahre 2009. Der Film ist bei der Mediathek für Tanz und Theater in Berlin (mime centrum berlin) ausleihbar.

Der Film „Mannemer sein" wurde im Rahmen des Mannheimer Aktionsplans für Toleranz und Demokratie gefördert. Seit 2012 werden von medien+bildung.com schulische und außerschulische Projekte zum Thema in Mannheim durchgeführt: www.mannemersein.de

Fernsehausstrahlung/Preise:
-„Catenaccio in Mannheim" lief in im staatlichen Fernsehsender RAI Bozen in Italien.
-„deutschland – wäre meine richtige heimat..." hat den „Förderpreis 2007" der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) in Rheinland Pfalz gewonnen.
-„Ludwigshafen – Meine Stadt" lieg im Offenen Kanal Ludwigshafen
-„Mannemer sein" lief im Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF) und im Offenen Kanal Ludwigshafen

Filmografie:
-Catenaccio in Mannheim (33 Minuten), 2001
-deutschland wäre meine richtige heimat... (32 Minuten), 2003
-Heimspiel – Schiller zurück in Mannheim (52 Minuten), 2009
-Ludwigshafen – Meine Stadt (52 Minuten), 2009
-Mannemer sein (57 Minuten), 2012


Foto